über mich

Jeder der schon mal eine Hundeschule besucht hat, hat mit den konventionellen Hundeerziehungsmethoden Bekanntschaft gemacht. Mich erstaunt, wie Hundeschulen auch heute noch den Umgang mit Hunden lehren. Der absolute Gehorsam des Hundes scheint dabei noch immer das erklärte Ziel zu sein: Sitz, Platz, Fuss. Gelehrt wird dies noch immer mehrheitlich mittels Belohnung, Bestrafung, Leckerlies, Clicker, Wurfschellen, etc. Der Hund wird dadurch instrumentalisiert und zum Befehlsempfänger degradiert. Seine Bedürfnisse jedoch bleiben auf der Strecke. Kein Wunder, wenn beim Hund Frustration die Folge ist und sich der Hund komplett zurückzieht, aggressiv wird oder andere Verhaltensauffälligkeiten zeigt.

Für mich war und ist diese Art mit Hunden umzugehen, inakzeptabel. Auf der Suche nach einer Alternative, bin ich auf die Philosophie von Natural Dogmanship® gestossen.

Während meiner Ausbildung zur Hundeerziehungsberaterin, haben mich die ethischen Grundsätze und der fundierte wissenschaftliche Hintergrund von Natural Dogmanship® überzeugt. Die interdisziplinäre und holistische Ausbildung hat mir die Komplexität der Hundepsyche gezeigt und die Bedeutung der Zusammenhänge hervorgehoben.

Als erfahrene Hundebesitzerin und HundeErziehungsBeraterin möchte ich dieses Wissen weitergeben und so einen Beitrag dazu leisten, die Verständigung zwischen Mensch und Hund zu verbessern.

Ausbildung 2013 - 2014

  • Entwicklungsphasen, Wesenstest und Analyse
  • Konditionierungsformen
  • Inter- & intraspezifische Kommunikation 1
  • Domestikation & Hunderassen
  • Diagnose von Verhaltensproblemen
  • Anatomie, Physiologie, 1. Hilfe
  • Praktikum 1
  • Soziologie & Soziogramm
  • Methodische Therapie von Verhaltens- und Beziehungsproblemen der Mensch-Hund-Beziehung
  • Inter- & intraspezifische Kommunikation 2
  • Rhetorik & Didaktik
  • Tierschutz & Tierrecht
  • Ernährung
  • Erziehungsprogramm Welpe – Familienhund
  • Medien Organisationsaufbau & Marketing
  • Ethogramm bei Wölfen & Haushunden
  • Praktikum 2
  • Unterschiedliche Trainingsformen
  • Observation & Interpretation Hund-Mensch
  • Prüfung

Dozenten

  • Jan Nijboer, Gründer und Inhaber Natural-Dogmanship® Philosophie
  • Evelyn Streiff, Leiterin der Natural-Dogmanship® (ND) Zentrale Schweiz, ND-Instruktorin
  • Monika Stähli, ND-Instruktorin
  • Dirk Ross, Biologe und wissenschaftlicher Leiter der Eberhard Trumler Station (D)
  • Klaus Loth, Biologe, Lehrer und Dozent (D)
  • Alexandra Spring, Rechtswissenschaftliche Mitarbeiterin der Stiftung für das Tier im Recht 

Ausbildung zur zert. Ausbilderin für den Sachkundenachweis 2015

  • Nora Flückiger: Rechtswissenschaftliche Mitarbeiterin der Stiftung für das Tier im Recht 
  • Evelyn Streiff, Leiterin der Natural-Dogmanship® (ND) Zentrale Schweiz, ND-Instruktorin

Intensivwoche zur Natural Dogmanship® Instruktorin 2015

  • Jan Nijboer

Assistenz zur Ausbildung als Natural Dogmanship® Instruktorin 2015

  • Jan Nijboer: Hunde verstehen
  • Renate Finazzi: ND-Aufbau-Seminar

Seminare

  • Mehrhundehaltung, Jan Nijboer
  • Welpentagesworkshop, Franziska Speiser
  • Kommunikationsseminar Fortgeschrittene, Jan Nijboer
  • Kommunikationsseminar, Jan Nijboer
  • Flybee Seminar, Holger Krasemann
  • ND-Communication Aufbau-Seminar, Evelyn Streiff

Themenabende Jan Nijboer

  • Natural Dogmanship® - logische Konsequenz aus den Erkenntnissen der modernen Tierhaltung und Erziehung
  • Environmental & Behavioral Enrichment
  • Wie Hunde lernen – neuste Erkenntnisse aus der Neuropädagogik
  • Kyonagogik® – Der Weg zur optimalen Erziehung
  • Begrenzung vs Freilauf
  • Neuropädagogik – Erziehung vom Welpen an